Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Frauen in MINT - Möglichkeiten und Grenzen der Talentförderung von Frauen in Schule, Hochschule, Weiterbildung und Beruf

Arbeitstreffen am Donnerstag, 2. April 2020
OTH Amberg-Weiden, Campus Weiden; Hörsaalgebäude
Registration ab 8.30 Uhr
Anmeldung: frauen-in-mint@oth-aw.de

9 Uhr: Begrüßung durch Frau Prof. Dr. Andrea Klug, Präsidentin der OTH Amberg-Weiden

9. 15 – 10.30 Uhr: Arbeitseinheit I mit Workshops und „Markt der Möglichkeiten“
Workshop 1 – Sensibilisierung für Gleichstellung insbesondere für Dozierende in der wissenschaftlichen Weiterbildung, Anja Wurdack M. A. und Katharina Koller M. A., OTH mind
Workshop 2 – Talentförderung multidimensional begreifen. Vorstellung von Maßnahmen im MINT-Mädchen-Projekt, Ágnes Wörster M. A., Das MINT-Mädchen-Projekt: Ein dreiteiliges genderdidaktisches Instrument zur Gewinnung von jungen Frauen für MINT-Studiengänge (OTH Amberg-Weiden)

10.30 – 11 Uhr: Kaffeepause, „Markt der Möglichkeiten“

11 – 12 Uhr: Vortrag – Familienmanager m/w gesucht! Aufgabe: Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Dipl.-Ing. (FH) Maria Traub (Baumann Automation Amberg)

12 – 13 Uhr: Vortrag – „Ich habe nie gelernt, dass das nur etwas für Jungs ist.“ Studentinnen ingenieurwissenschaftlicher Studiengänge - ihre Motive und Ressourcen zur Studienwahl und ihr Blick auf ihr Studium. Ergebnisse einer empirischen Studie, Dr. Elke Schüller und Dr. Anna Voigt, Fachspezifische Gender-Fortbildungen für Lehrende der Ingenieurwissenschaften an Hochschulen und Universitäten (gFFZ - Gender- und Frauenforschungszentrum der Hessischen Hochschulen in Frankfurt/Main)

13 – 14 Uhr: Mittagspause

14 – 15 Uhr: Vortrag – Potentiale von Frauenförderprogrammen in MINT, Sophia Dollsack M. A. und Anne Reber M. A., Fakultät für Angewandte Sozial- und Gesundheitswissenschaften (OTH Regensburg)

15 – 16 Uhr: Arbeitseinheit II mit Gesprächen zur Hochschuldidaktik: Praxisberichte, Forschungsergebnisse, Austausch

16 Uhr: Abschluss

Anmeldung

* = Pflichtfeld

Nach oben