Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Fortbildung

Genderkompetenz in MINT für Lehre und Unterricht

Sie interessieren sich für geschlechtersensibles Unterrichten? Sie möchten Ihr Wissen zum Thema "Frauen in MINT-Fächern" vertiefen? Sie möchten Gender in Ihrer eigenen Lehre berücksichtigen und implementieren? Dann ist diese kostenfreie Fortbildung für Sie genau richtig!

Die Referentin Prof. Dr. Helene Götschel lehrt und forscht an der Hochschule Hannover in der Abteilung Maschinenbau den Bereich "Gender und MINT" und wird neben ihrem Fachwissen auch ihre Erfahrungen aus der Physiklehre einfließen lassen.

Wann?            28.03.2019, 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Wo?                Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden
                        Kaiser-Wilhelm-Ring 23, 92224 Amberg
Wie?               Anmeldung bis 20.03.2019 über FIBS (Stichwort Genderkompetenz) oder über das
                        untenstehende Formular. Bitte beachten Sie, dass die Plätze begrenzt sind.

Ablaufplan
10:00 Uhr       Begrüßung der Teilnehmenden durch Hochschulleitung
10:05 Uhr       Vorstellungsrunde und Einführung in das Thema
10:15 Uhr        Themenblock I
11:45 Uhr        Mittagspause
12:45 Uhr       Themenblock II
14:15 Uhr        Kaffeepause
14:30 Uhr       Themenblock III
16:00 Uhr       Ende der Veranstaltung

Die drei Themenblöcke umfassen folgende Bereiche, welche nach den Vorkenntnissen und Wünschen von der Referentin individuell angepasst werden können: Grundwissen Gender, Geschlecht als relevante Kategorie, Reflexion über Umsetzung und Implementierung in der eigenen Lehre, aktuelle Forschungsergebnisse zu Gender und MINT, Hilfestellungen und Anregungen.

Die Fortbildung wird im Rahmen des MINT-Mädchen-Projekts angeboten, welches mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) unter dem Förderkennzeichen 01FP1716 gefördert wird.

Sofern Sie nähere Informationen wünschen, schreiben Sie bitte eine E-Mail: Stephanie Schönfeld

Anmeldung zur Fortbildung am 28.03.2019

Nach oben